malend im Mai

30. April 2019, 21:15 · kommentieren

eine künstlerische Maiandacht

 

 

Im Mai treten die mütterlichen Werdekräfte der Natur besonders intensiv in unsere Wahrnehmungen. Wir sind von ihr in Formen, Farben, Düften und Klängen umgeben, Licht und Wärme nehmen zu.

Halten wir inne und betrachten das sich erneuernde Leben um uns, werden wir seelisch berührt: Naturleben wird seelisches Erleben.

Im achtsamen Anschauen finden wir ein Gleichgewicht von Natur- und seelischen Kräften. In der Waage zwischen dem sinnlichen Erfassen der Natur und dem Innenerleben ihres Werdens entsteht eine Kraft, die wir Andacht nennen.

In der künstlerischen Maiandacht stehen die erdmütterlichen Marienkräfte in zweifacher Weise bereit: impressionistisch, nach innen zu, stärken sie unsere Lebenskraft heilsam, expressionistisch malend fließen sie der Natur kraftgebend zurück.

So wird sie Ausgangsmoment des farbigen Formens in den maienden Malprozessen.

Dazu lade ich herzlich ein.

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse einen Kommentar